Unsere Rezeptdatenbank

Blechhase mit geriebenem Kartoffelsalat

(für 4 Personen)

Zubereitungszeit: 50 Minuten

Zutaten:

    100 g Weizentoastbrot
    1 große Zwiebel, geschält und fein gewürfelt
    1 kg gemischtes Hackfleisch
    4 Eier
    2 EL scharfer Senf
    Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle
    1,5 kg festkochende Kartoffeln
    150 g durchwchsener Speck, fein gewürfelt
    4 Schalotten, geschält und fein gewürfelt
    1 Knoblauchzehe, geschält und durchgedrückt
    5 EL Obstessig
    400 ml heiße Brühe
    100 ml kalt gepresstes Rapsöl
    1 Prise Zucker
    Muskat aus der Mühle oder von der Reibe

Zubereitung:

Das Brot kurz in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und zerbröseln. Das Hackfleisch mit Brot, Zwiebeln, Eiern und Senf zu einem glatten Teig verkneten, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Den Teig mit nassen Händen auf ein ungefettetes Backblech drücken, die Oberfläche zum Schluss mit einem nassen Nudelholz glatt walzen. Mit einem nassen Messer Romben oder Rechtecke in den Teig ritzen, in den auf 200 °C vorgeheizten Ofen schieben und 20-30 Minuten braten. Den fertigen Hackbraten noch auf dem Blech in Rechtecke schneiden, dann auf eine Platte legen und servieren. Die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser bissfest garen, dann pellen und kalt werden lassen. Den Speck in einer Pfanne knusprig auslassen, Schalotten und Knoblauch mit anschwitzen und dann in eine Schüssel geben. Mit Brühe, Essig, Salz, reichlich Pfeffer, Zucker, Muskatnuss und Rapsöl verrühren. Die Kartoffeln auf der Gemüsereibe grob raspeln und zugeben. Alles vorsichtig mischen und durchziehen lassen. Mit dem "Blechhasen" servieren. Tipp: Beim Ausrollen des Hackbratens legen Sie ein feuchtes Tuch unter das Blech, damit es nicht wegrutscht. Dazu passt noch ein cremiger Rahmspinat.